Ich bin

DANKBAR FÜR DEN MOMENT

Gedanken sichtbar machen

Kurz vor dem Abitur habe ich die Schule abgebrochen.
Nicht um Künstler zu „werden“ – sondern um mein ganzes Leben lang Künstler zu „sein“.

Und das lebe ich seitdem.

Ich war schon immer ein Mensch gewesen der alles hinterfragt hat und so viel wissen wollte/ will wie nur möglich.
Ich habe als Jugendlicher einfach nicht begreifen können, warum so viele Menschen an irgendwelche Parteien, Religionen und sonstige Ideologien glauben und warum die Menschen sich, andere Lebewesen und unseren Planeten, unsere Natur immer bekämpfen. Und so habe ich mich in die Natur, in unseren Planeten verliebt, weil ich erkannt habe, dass ich selber „Natur“ bin. Wir alle Natur sind. 


ONE WORLD - ONE LOVE.

Ich war 14 Jahre alt und habe nach einem Weg gesucht, meine Gedanken auszudrücken, für die Welt sichtbar zu machen. Die Komplexität meiner inneren Gedankenwelt sichtbar machen. Und das konnte ich in meinen Bildern.  Zu zeigen, dass jeder Baum sowie jeder Mensch einzigartig ist. Wir alle dieselben Wurzeln haben. Wir dankbar sein sollten, dass wir auf diesem Planeten leben dürfen und uns wie Gäste verhalten sollten. Uns selber nicht allzu wichtig nehmen sollten, da wir im gesamten Kosmos ein kleines Individuum sind.

works

„Meine Werke geben dem Betrachter das Gefühl in eine andere Spähre, eine unendliche Galaxie zu sehen. 

 

Gleichzeitig spürt man in meinen Bildern die pulsierende Kraft der Natur, die wie Adern aus dem Boden der Wurzeln durch die Äste der Bäume fließt. 

 

Leuchtende Vernetzungen, Verbindungen, Gedankenströme und Neuronen mit dem Licht und der Liebe der Natur vereint.“

"ART
is my passion!"

Alexander Höller

News

02. November 2019

 

Dieter Bohlen ist nun stolzer Besitzer eines ECHTEN Alexander Höller